Hilden / Herausforderung des Monats

| April | Mai | Juni | Juli/August | September |

Oktober | November |


Herausforderung des Monats November

Vögel-und Naturbeobachtungen im November

Recht still ist es geworden in Wald und Flur und doch können wir manchmal recht große Vogelschwärme beobachten. Seit Mitte Oktober sind über Hilden viele tausende Kraniche gezogen, ein jedes Mal ergreifendes Ereignis, was schon auch Fernweh weckt, und Ehrfurcht vor der Natur. In manchen Jahren ziehen bis Januar die Kraniche in diesem Zugkorridor über unsere Gemarkung, um sich dann ab Februar bei Südwind schon wieder Richtung Norden aufzumachen und uns die Hoffnung auf wärmere Tage zu bringen.

 

Vor ein paar Tagen habe ich den ersten Schwarm Erlenzeisige gehört. Hoch oben in einer Birke hatten sie sich versammelt, so klein und grün, das sie kaum zu erkennen waren, aber sehr laut in ihrem Gezwitscher. Hauptsächlich in der kalten Jahreszeit sind sie bei uns, um die reifen Samen von Fichten, Erlen etc. zu futtern .

 

Ebenso in großen Gruppen sind die Dohlen zu beobachten z.B. im Hildener Südwesten aber auch auf dem Bonnie- Gelände. auf den Äckern suchen sie zusammen mit Rabenkrähen, manchmal auch mit Möwen ihr Futter.

 

Um noch größere Schwärme von Staren zu sehen muß man inzwischen doch in ländlichere Gegenden aufbrechen. Vielleicht schon auf die Felder bei Mettmann, oder zu den Höhen bei Leichlingen.

 

Sehr erfreut war ich auch, als ich nach längerer Zeit wieder mal Türkentauben in Hilden gesehen habe (St. Konrad- Allee und Schützenstr.) Diese hübschen, zierlichen Tauben sind in den letzten Jahren, nachdem sie sich zunächst stark ausgebreitet hatten, wieder seltener geworden, vielleicht hängt es mit der starken Konkurrenz durch die Ringeltauben zusammen. Wer genau hinhört und die Silben zählt, kann die beiden Taubenarten aber gut unterscheiden: Die Türkentaube ruft 3- silbig, die Ringeltaube bringt es auf 5 ( etwas „nervige“ Silben ). Mit dieser hübschen kleinen Taube möchte ich einen kleinen Vorgeschmack auf das "Weihnachts- Special" geben. In der Weihnachtskrippe der Hildener Erlöserkirche kommen viele heimische Vögel vor. Die Türkentaube schon am 2. Advent bei der Verkündigung an Maria und bei den Hirtenjungen. Unsere Krippenbauerin Annette Hiemenz freut sich, wenn viele von uns auch auf die Homepage gucken: www.krippe-erloeserkirche.de.

 

Türkentaube Krippe Erlöserkirche, Foto: Lieselotte Rönsch
Türkentaube Krippe Erlöserkirche, Foto: Lieselotte Rönsch

 

 

Entdecken Sie auch im Winter schöne Naturmomente Ihre Lieselotte Rönsch