Vögel

Brutvogelarten im Kreisgebiet


 

Quelle: Die Brutvögel Nordrhein-Westfalens, Nordrhein-Westfälische Ornitologengesellschaft e.V und LANUV, 2014

 

Von den typische Vogelarten der Laubwäldersind in ME vertreten: Gartenbaumläufer, Hohltaube, Kernbeißer, Kleiber, Kleinspecht, Mittelspecht, Sumpfmeise, Waldkauz.

Sehr selten sind oder es fehlen ganz: Grauspecht, Pirol, Schwarzstorch, Waldlaubsänger und Wespenbussard.

 

Die Verbreitung typischer Vogelarten der Nadelwälder ist im Kreisgebiet aufgrund geringerer Verbreitung von reinen Nadelwäldern eingeschränkt.

Vertreten sind: Gimpel, Haubenmeise, Sommergoldhähnchen, Sperber und Wintergoldhähnchen.

 

Bodenbrütende Vogelarten der Äcker sind aufgrund der intensiven Landwirtschaft im Kreisgebiet nur in geringer Zahl vorhanden. Es sind dies: Kiebitz, Feldlerche und Wiesenschafstelze. Nicht mehr vorkommen: Rohrweihe, Wiesenweihe, Rebhuhn, Wachtel, Wachtelkönig, Ortolan und Grauammer.

 

Die Verbreitung typischer Vogelarten des Grünlands ist im Kreisgebiet aus demselben Grund nur sehr eingeschränkt: Rohrammer, Steinkauz und Neuntöter kommen selten vor.

Weißstorch, Knäkente, Löffelente, Bekassine, Uferschnepfe, Großer Brachvogel, Rotschenkel, Wiesenpieper, Braunkehlchen, Schwarzkehlchen, Feldschwirrl und Raubwürger sind allenfalls als Durchzieher zu sichten.

 

Auch für Brutvogelarten der Moore, Heiden und lichten Wälder wie z.B. der Gartenrotschwanz oder den Wendehals findet sich im Kreisgebiet nur selten ein Habitat.

 

Für Brutvogelarten der Gewässer sind durch den Rhein, seinen Zuflüssen aus dem Bergischen Land und durch zahlreiche Baggerseen teilweise günstige Bedingungen gegeben. Zwergtaucher, Haubentaucher, Kormoran, Graureiher, Höckerschwan, Stockente, Teichhuhn, Blässhuhn, Lachmöwe, Silbermöwe, Eisvogel, Gebirgsstelze, Wasseramsel und Teichrohrsänger brüten erfolgreich im Kreisgebiet.

Allerdings fehlen anspruchsvollere Arten wie z.B. Zwergdommel, Stelzenläufer, Flussseeschwalbe, Uferschwalbe, Blaukehlchen, Schilfrohrsänger, Drosselrohrsänger und Rohrschwirrl.

 

Von den typischen Brutvögeln in Siedlungen sind Mauersegler, Rauchschwalbe, Mehlschwalbe, Hausrotschwanz, Elster, Dohle, Turmfalke, Star, Haussperling und Grünfink vertreten. Selten sind Türkentaube, Schleiereule, Steinkauz, Grauschnäpper, Feldsperling, Girlitz und Birkenzeisig. Es fehlen Weißstorch und Wanderfalke.

 


Vögel an Gewässern


Vögel im Garten


Vögel in Wald und Flur