Insekten

Velbert: Los wie gehen auf Insektensuche!

Für Kinder von 6-12 Jahren

 

Veranstalter: NABU Velbert / Anmeldung: daniela-todt@web.de, Tel.: 02051-66756

Treffpunkt: Lehrwerkstatt im Herminghauspark, (gegenüber vom Shetlandgehege)

Tag u. Uhrzeit: So., 01.07.2018  / 15 Uhr – ca. 17.30 Uhr

Parken: An der Saubrücke oder in der Uelenbeek Str.

Umkostenbeitrag: 3 EUR pro Person

 

Festes Schuhwerk wird empfohlen. Gerne auch Insektenführer mitbringen

(als Buch oder App). 

 

Kinder nur in Begleitung eines Erwachsenen!

 

Auf einem Spaziergang möchten wir erkunden, welche Insekten sich im Rinderbachtal entdecken lassen. Die Welt der Insekten ist spannend und faszinierend, wenn man genauer hinsieht und sich die Zeit für sie nimmt.

Wir halten Ausschau nach flinken Libellen, farbenfrohen Schmetterlingen oder schillernden Käfern.

Wer hätte gedacht, dass die Skorpionsfliege ein eher fauler Flieger ist, sich es jedoch erlaubt, so manch einer Spinne ihre Beute zu rauben und dabei nicht im Netz hängenzubleibt?!

 

Im Anschluss tauschen wir uns bei kühlen Getränken und tierischen Muffins in der Naturlehrwerkstatt aus. Wer dann noch nicht genug von Insekten hat, kann gerne ein Insekt seiner Wahl basteln.

Foto: D. Todt
Man muss das Tier mit der Seele suchen gehen' (Cherry Kearton)

Foto: J.Borngraeber
Foto: J.Borngraeber

An alle Naturfreunde aus Velbert und Umgebung,

der Winter naht, wer die Möglichkeit hat, hat sicherlich Laub- und Reisighaufen für Igel und Co. aufgeschüttet und vielleicht auch schon die ersten Meisenknödel aufgehängt. Was zu dieser Jahreszeit weniger ins Bewusstsein rückt, sind die Probleme unserer sechsbeinigen Freunde aus dem Insektenreich.

Einen kurzen Artikel zu dem Thema gibt es unter anderem hier:

Auch der NABU hat einige Informationen:

Selbst wenn für euch persönlich die Insekten keine so faszinierende Gruppe darstellen, sollte nicht vergessen werden, dass die meisten geliebten Gartenvögel ohne sie keine Jungen aufziehen können, dass die Fledermäuse verhungern, die Obstbäume keine Früchte tragen und viele Blütenpflanzen nie zur Samenreife kommen.

Was tun? Der Winter ist eine gute Zeit, um die Garten- und Balkongestaltung fürs nächste Jahr zu planen (Tipps:). Wer gerne handwerkelt, kann sich z.B. mit Nisthilfen austoben (Tipps: ). Und nicht zuletzt gilt für die Außenbeleuchtung: Weniger ist mehr