Bleibergquelle:  Aktion 2013 - Wir bauen Fledermauskästen mit Kindern

Die NABU Ortsgruppe Velbert betreut seit Jahren die Amphibienwanderung an der Bleibergstraße und auf dem Gelände der Diakonie Bleibergquellen in Velbert.

Bei dieser Gelegenheit lernten wir Maik Kilian, den ehemaligen Kinder-und Jugendreferenten der Gemeinde Bleibergquelle kennen.

Er machte uns den Vorschlag, eine gemeinsame Freizeitaktion mit den Kindern  und Jugendlichen der Jugendgruppe der Gemeinde Bleibergquelle zu organisieren.

Wir entschieden uns dafür, gemeinsam Fledermauskästen zu bauen, um sie später an den, alten Bäumen auf dem schönen Gelände der Diakonie aufzuhängen.

Wir waren überrascht wie groß das Interesse an dieser Freizeitaktion war. Viele Teilnehmer, Mädchen wie Jungen, meldeten sich für diesen Samstag an.

 

Das vorbereitete Material stellte der NABU zur Verfügung und dann konnte es losgehen. In der hauseigenen, gut ausgestatteten Werkstatt der Diakonie Bleibergquelle, bauten wir unter aufmerksamer Betreuung, gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen, zahlreiche Fledermauskästen. Die erfolgreiche Aktion und der gelungene Beitrag für den Naturschutz hat allen viel Spaß gemacht!

Text und Fotos: Regina Karge

 


Aufhängen der Fledermauskästen

 

Nachdem wir drei Monate zuvor mit den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde der Diakonie Bleibergquelle die Fledermauskästen gebaut haben, trafen wir uns nun wieder, um einige davon an den Bäumen auf dem Diakoniegelände zu befestigen.

Die kleineren Kinder hatten Fledermäuse gezeichnet und es waren schöne Kunstwerke entstanden. 

An diesem Abend war eine besondere Stimmung, denn die Kinder durften die Nacht in der Gemeinde verbringen und freuten sich besonders. Der Referent der Kirchengemeinde und Leiter der Jugendgruppe Maik Kilian begrüßte uns alle, erklärte den Kindern den Ablauf der Aktion und gemeinsam sangen wir ein Lied, das er mit der Gitarre begleitete. Die Kinder hatten Ihre selbstgebauten Werke mit persönlichen Initialen beschriftet und anschließend gingen wir alle mit einer langen Leiter raus in die Dämmerung.

Wer stark genug war, trug seinen Fledermauskasten selbst zu einem Baum. Mit Spannung beobachteten wir, wie die Kästen in ziemlicher Höhe aufgehängt wurden.

Zur Stärkung gab es leckere Toasts. Das Wetter war unser Freund und wir haben alle den gemeinsamen Abend genossen.  

 

Text: Regina Karge, alle folgenden Fotos Detlef: Altenfeld

 


Fledermauskästen am ev. Friedhof in Velbert

Gemeinsam mit den Kindern und Jugendlichen der Gemeinde der Diakonie Bleibergquelle, haben wir im Frühjahr 2013 Fledermauskästen gebaut. Es waren so viele, dass wir nicht alle aufhängen konnten und

mit Erlaubnis der Friedhofsleitung und Unterstützung der freiwilligen Feuerwehr Velbert, konnten diese Sommerquartiere für die Fledermäuse, an der schönen Baumallee des ev. Friedhofes Bahnhofstraße in Velbert aufgehängt werden. 

Presseartikel in   DerWesten, 28.10.2013 und in Bundnessel, 01.12.2013