Steinhaufen als Reptilienschutzmaßnahme

 

Im Rahmen der Entwicklung unserer Pflegefläche, des Trockenbiotops ECHSENWIESE am Südrand des Knipprather Waldes, galt es im November 2015, 3 Tonnen Diabas-Steine zu reptilienfreundlichen Steinhaufen aufzuschichten.

Der größere Steinhaufen erhielt eine Grundfläche von 2qm und eine Höhe von 1m. Er wurde 40cm tief in den Erdboden eingelassen, da er so auch als Winterquartier genutzt werden kann. Zur Wetterseite hin wurde zusätzlich ein kleiner Erdwall als Windschutz aufgeschüttet. Die Umrandung aus sandigem Kies kann zukünftig von den Zauneidechsen zur Eiablage genutzt werden. In unmittelbarer Nachbarschaft entstand noch ein weiterer, kleinerer Steinhaufen mit einer Grundfläche von 1qm und einer Höhe von 50cm.

Die beiden neuen Steinhaufen bieten Zauneidechsen und Blindschleichen in idealer Weise ergänzend zur bereits bestehende Benjes-Hecke vielfältige Versteckmöglichkeiten und Plätze zum Sonnenbaden.